Projekt 140

Weltmusik in Hessen

Die Vielfalt der Musikkulturen der Welt rückt durch die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland zunehmend in den Fokus. In der Spielzeit 2016/17 hat die Alte Oper Frankfurt erstmals eine entsprechende Reihe mit Musik aus verschiedenen europäischen und außereuropäischen Zentren angeboten, die vom Publikum sehr gut angenommen wurde. Das Projekt „Weltmusik in Hessen“ unter dem Dach des aktuellen Kulturfonds-Schwerpunktthemas „Transit“ kann Weltmusik-Konzerte auch in kleinere Orte bringen und damit Frankfurt Rhein-Main in besonderem Maße als weltoffene Region präsentieren. Gespräche mit den Ensembles flankieren das Konzertprogramm.

Die Termine und Ensembles:
26.11.2017 | Wiesbaden, Alte Schmelze | Quartettbesetzung aus dem Ensemble Refugees for Refugees
07.12.2017 | Seligenstadt, Kloster | Bridget Marsden & Leif Ottosson, Schweden
22.03.2018 | Rüsselsheim, Stadt- und Industriemuseum | Xabier Diaz & Alvarez Brothers, Galizien (Spanien)
24.03.2018 | Hanau, Stadtbibliothek | Xabier Diaz & Alvarez Brothers, Galizien (Spanien)
21.04.2018 | Offenbach, Französisch-Reformierte Kirche | Ensemble Ananuri, Georgien
23.06.2018 | Hofheim, Landratsamt | Modern Maori Quartet, Neuseeland

Das Projekt wird von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region mit 25.000 € bezuschusst.

Weltmusik in Hessen