Projekt 157

Polen in Rhein-Main

Träger: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

Polinnen und Polen gelten als „unsichtbare“ Minderheit, nicht zuletzt im Rhein-Main-Gebiet, wo mehr als 100.000 Menschen mit polnischem Migrationshintergrund leben. Das Ausstellungs- und Kulturprojekt „Polen in Rhein-Main“ widmet sich der Geschichte und Gegenwart der polnischen Zuwanderung. Es soll Migrantinnen und Migranten aus Polen mit unterschiedlichsten Veranstaltungsformen ein Gesicht geben. Das Projekt ist eine Kooperation zahlreicher Partner aus Darmstadt und der Region (Offenbach, Frankfurt, Wiesbaden u.a.).

Das Projekt wird von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region mit 35.000 € bezuschusst.