Projekt 170

ART(EN)VIELFALT

Träger: hoch 9 e.V., Frankfurt

Mit künstlerischen und handwerklichen Mitteln soll leistungsschwächeren Schülern die heimische Flora, sowie Kenntnisse und Selbstbewusstsein vermittelt und für Biodiversität und Inklusion sensibilisiert werden.

Künstlerische & gestalterische Auseinandersetzung mit regionalen Wildpflanzen/Natur (Film/Foto/Schaubeet).

Programm: 24 Workshop-Tage und Präsentationen.

Akteure: Die Abschlussklassen 9 der Umweltschule Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim am Main (MTK).

Das Projekt wird von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region mit 12.000 € bezuschusst.