Hilfe für Obdachlose in der Corona-Krise

EVIM Jugendhilfe in Wiesbaden, 18. Mai 2020

Gestern überreichte Jutta Nothacker von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region einen symbolischen Scheck von 5000€ für das Projekt upstairs der EVIM Jugendhilfe in Wiesbaden. Dieser kommt vor allem für die Soforthilfe junger Menschen in Not sowie für Unterkünfte und Lebensmittelversorgung zum Einsatz.

Mit dem Projekt upstairs begleitet und kümmert sich die EVIM Jugendhilfe um junge Menschen, die das Gefühl haben sich in einer aussichtslosen Notlage zu befinden. Hierbei wird unter anderem unbürokratische Soforthilfe und präventive Unterstützung für Jugendlichen geleistet, die z.B. aus ihrem Elternhaus weggelaufen sind oder rausgeschmissen wurden, mit Suchtproblemen zu kämpfen haben oder Opfer physischer und/oder psychischer Gewalt wurden. Ihnen wird vor allem Zeit zum Zuhören und die notwendige Beratung in ihrer Lebenslage geboten. Hierfür stehen ihnen zudem auch Unterkünfte, Versorgung sowie Hilfe und Begleitung beim Umgang mit Behörden zur Verfügung. Wichtige Kooperationspartner sind unter anderem Behörden und Ämter, Wohnungslosenhilfe, Ärzte, Psychologen, sowie verschiedene Beratungs- und Unterbringungs-Einrichtungen in Wiesbaden.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.evim.de