Projekt 189

Parkourpark Dreieich

Träger: Stadt Dreieich

Mit dem Parkourpark, eine für alle zugängliche Sportanlage im urbanen Raum unserer Heimatstadt Dreieich, möchten wir einen Platz für Jugendsport und -kultur schaffen.
Beim Parkoursport werden, mit einem festen Ziel vor Augen, Hindernisse als Chance begriffen und überwunden. Parkour bietet Bewegung und eine kreative Auseinandersetzung mit der Umgebung, erfordert ein hohes Maß an Kooperation und fördert die Gemeinschaft.

Das Projekt wird von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region mit 29.981,85 € bezuschusst.