Projekt 149

Babylotse

Das Programm Babylotse fußt auf der Überzeugung, dass Eltern grundsätzlich gute Eltern sein wollen, einige aber auch durchaus scheitern können.

Mit der Geburt von Kindern verändern sich Lebensbedingungen und -voraussetzungen für die jeweilige Frau, den Mann und das Paar. Die übergeordneten Ziele sind: Verbesserung der somatischen und psychosozialen Gesundheit der Kinder. Förderung gesellschaftlicher Teilhabe und Entwicklung positiver Bindungen in den Familien. Zielgruppe sind alle jungen Eltern/Familien, deren Babys in Geburtskliniken zur Welt kommen. Lotsenfunktion in die Netzwerke Früher Hilfen (Primärprävention).

Das Projekt wird von der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region mit 80.000 € bezuschusst.